Die BLUESPOWER-Rockshow

sagt: "Danke, Filsen!"

Yeah, das war mal wieder ein Konzert! Ein tolles Publikum, schönes Wetter, perfekte Organisation und wunderbare OpenAir-Atmosphäre - und vor allem hervorragende Stimmung bis zum Schluss!!!!

Wir haben ja unseren Keyboarder Freddy (Bild links) in den  vergangenen Wochen "ganz auf die Schnelle" eingearbeitet, und es hat sich wirklich gelohnt: Der neue Sound der BLUESPOWER-Rockshow ist einfach super und kam auch wirklich gut an. Besonders schön war natürlich, dass so viele Leute den Weg nach Filsen gefunden haben und die Premiere der neuen BLUESPOWER-Rockshow live miterlebt haben. Unser Dank gilt aber nicht nur den vielen Besuchern, sondern insbesondere auch den Organisatoren, die das Ganze gestemmt haben. Da bleibt nur zu sagen: Wir kommen wieder!


Die neue BLUESPOWER-Rockshow:

Ob kleine Musikkneipe, Firmenjubiläum, Motorradfest oder großes Festival: Von der ersten bis zur letzten Minute geben die Jungs von  BLUESPOWER  stets Vollgas und sorgen so überall für restlose Begeisterung und beste Partylaune. Schwerpunkte des Programms sind die unverwüstlichen Rockklassiker von Eric Clapton und ZZ Top über Bruce Springsteen und Gary Moore bis hin zu Deep Purple und Guns n′ Roses. Mit dabei ist so mancher gute Bekannte aus 50 Jahren Rockmusik, aber auch manches  fast Vergessenes wird von BLUESPOWER zu neuem, frischen Leben erweckt.   

 

 

Spätestens wenn die ersten Töne erklingen, erinnert sich das Publikum an "The Mighty Quinn” von Manfred Mann’s Earthband, den unverwüstlichen Ohrwurm „Hush” von Deep Purple oder die klassischen Bruce-Springsteen-Reißer. BLUESPOWER verwandelt damit jeden Auftritt in einen wahren Hexenkessel: Vorneweg Rudolf „The Man” Helbach, ein echter Entertainer, der sich mitten ins Publikum stellt und – nicht nur die weiblichen – Zuhörer mitreißt. Uwe Rindsfüßer und Freddy Ulrich halten powervoller Gitarre und tollen Keboardsounds die Songs zusammen; doch BLUESPOWER hätte ohne die fulminante Rhythmusgruppe von Jens Overath (Bass) und Bernd Heinz (Schlagzeug) nur die halbe Wirkung: der treibende Rhythmus, die „härtere Gangart”, ist eines der wichtigsten Markenzeichen und auch Erfolgsrezepte der Band.

Wer auf die guten, alten Rocksongs steht, wer Spielfreude, Power und Virtuosität für unabdingbar hält, ist bei BLUESPOWER genau richtig!